Unser Verpackungskonzept

So viel Verpackung wie nötig, so wenig wie möglich

Der Ökologische Landbau ist ein wesentlicher Baustein hin zu einer umweltgerechten, klimafreundlichen und enkeltauglichen Landwirtschaft und damit auch Gesellschaft. Allerdings gibt es für uns als Betrieb weitere Stellschrauben, an denen wir im Sinne des Umwelt- und Klimaschutzes drehen können.

Unmittelbar mit unserem Produkt Bio-Lebensmittel verbunden ist das Thema Verpackung. Hier bewegen wir uns in einem Spannungsfeld von rechtlichen Vorgaben, eigenen Hygienestandards und dem Wunsch nach idealer Umweltverträglichkeit. Wir stellen regelmäßig unsere Verpackungsmaterialien und -prozesse auf den Prüfstand und halten Ausschau nach neuen Ideen und Innovationen.

Einen Überblick ob und wie wir unsere Lebensmittel aktuell verpacken, können Sie der nachfolgenden Tabelle entnehmen. Alle Verpackungen sind selbstverständlich lebensmittelecht.

Lieferung = Mehrweg

Ein weiteres Umweltplus: Mit unseren Mehrwegkisten, Iso-Einsätzen und Kühlakkus sparen wir im Vergleich zum sonst typischen Onlineversand viele Kartons, Füllmaterial, Plastik und Trockeneis.

Verpackung Woraus besteht die Verpackung? Wie wird die Verpackung entsorgt oder wiederverwendet? Welche Produkte werden damit verpackt? Warum wird verpackt? Was hat sich hier schon verbessert?
Kisteneinleger „Tütle“ 100 % Recycling-Papier (Altpapier) Wiederverwendbar als Einleger im Gemüsefach, als Malunterlage oder als Nässeschutz im Biomülleimer. Entsorgung sowohl im Altpapier, als auch auf dem Kompost / in der Biomülltonne. Obst und Gemüse Der Kisteneinleger aus Papier dient als Witterungs- Frost-, Hitze- und Schmutzschutz und sorgt dafür, dass Obst und Gemüse optimal frisch bleiben. Anfänglich arbeiteten wir noch mit einem Einleger aus Plastik. 2017 haben wir, trotz Mehraufwand und deutlich höherer Kosten, auf den Einleger „Tütle“ umgestellt.
Bündeln Haushaltsgummis oder Elastikgarn (wiederverwendbar) Wiederverwendbar im Haushalt oder Entsorgung im Restmüll. Suppengrün, Radieschen, Lauchzwiebeln, Spargel Produkt zusammenhalten Suppengrün erhielten wir früher in Kunststoff verpackt direkt von den Produzenten. Durch die Anschaffung einer eigenen Bündelungsmaschine können wir jetzt umweltfreundlicher bündeln.
Bodenbeutel in zwei unterschiedlichen Größen 100 % Recycling-Papier (Altpapier) Wiederverwendbar im Haushalt oder Entsorgung im Altpapier. Für sensible Produkte wie z.B. Cocktailtomaten, Pilze, Trauben oder Aprikosen und zusätzlich zur Schale für sehr kleine Produkte wie Beeren Empfindliche Ware vor Druckstellen durch anderes, schwereres Obst und Gemüse in der Kiste zu schützen. Kleinteilige Waren sollen sich durch den Transport nicht einzeln in den Kisten verteilen und ggf. Schaden nehmen.  
Spitzbeutel 100 % Recycling-Papier (Altpapier) Entsorgung im Altpapier. Für Trauben in der Traubensaison. Produktschutz  
Schalen in drei unterschiedlichen Größen Aus Altpapier und / oder der Faserform Holzschliff. Holzschliff ist ein nachwachsender Rohstoff aus Schwachholz, das beim Durchforsten nordischer Wälder anfällt. Entsorgung sowohl im Altpapier, als auch auf dem Kompost / in der Biomülltonne. Für sensible Produkte wie z.B. Feigen und Pfirsiche sowie für sehr kleine Produkte wie Beeren. Empfindliche Produkte beim Transport zu schützen und als Rausfallschutz von kleinteiliger Ware.  
Blattgemüse- und Kräuterbeutel Polypropylen (PP) Entsorgung über Gelben Sack / Gelbe Tonne oder in Kunststoffcontainern an Sammelstellen bzw.
Wertstoffhöfen.
Kleinteilige Salate und Blattgemüse wie z.B. Feldsalat, Rucolabund oder Spinat sowie frische Kräuter Ware vor Austrocknung schützen, Frische erhalten und Produkte zusammenhalten. In den kalten Monaten dient der Beutel zusätzlich als Frostschutz. Nach umfangreichen Tests konnten wir die Menge an so verpackten Waren reduzieren. Bei einigen Produkten müssen wir aber nach wie vor auf die Kunststoffbeutel setzen – Papier oder auch Kartonschälchen haben z.B. bei Feldsalat und Spinat dazu geführt, dass dieser völlig ausgetrocknet ist.
BeePaper aus Holz, Gras und Bienenwachs, klimaneutral produziert Kompostierbar in der Biotonne oder im Kompost Sehr großes Obst oder Gemüse, das geschnitten werden muss, z.B. Muskatkürbis und Wassermelonen Schnittstelle vor Austrocknung schützen und Frische erhalten. Ersetzt seit November 2019 Frischhaltefolie. Darüber hinaus bieten wir verstärkt kleinere Sorten an, z.B. kleine Hokkaido-Kürbisse oder Mini-Wassermelonen, um Verpackung ganz zu sparen.
Hemdchentragetasche Weich-Polyethylen (LPDE). Wiederverwendbar als Tragetasche oder als Müllbeutel für Restmüll. Spinat in Mengen über 400 g Als Verdunstungsschutz  
Papiertüten 100 % Recycling-Papier (Altpapier) Wiederverwendbar als Müll- oder Komposttüte oder Entsorgung im Altpapier. In Ausnahmefällen bestimmtes Obst und Gemüse, das uns nachgeliefert wurde und erst nachträglich zur Bestellung dazu gepackt wird.    
Käsepapier Polyethylen (PE) hoher Dichte (HDPE) Entsorgung im Restmüll Käse Aus rechtlichen und hygienischen Gründen müssen und wollen wir unseren Käse gesondert verpacken. Durch das glatte, luftausschließende Verpacken bleibt der Käse auch bei unseren Kunden noch lange frisch. Seit 2018 setzen wir auf ein weniger voluminöses und dadurch abfallärmeres Käsepapier. Für eine umweltgerechtere Verpackung sind wir aktuell in der Testphase.
Tragetaschen Zu ca. 80 % aus recycelten PET-Flaschen gefertigt. 20 % aus BOPP-Folie. Als Trag- oder Aufbewahrungstasche viele Male weiterverwendbar. Alle Produkte für einmalige Neukunden oder für die letzte Lieferung an einen Kunden Um unnötige Transportkilometer im Rahmen von Leergutfahrten zu vermeiden. Früher Pappkarton, jetzt Tasche, die man auch weiter benutzen kann.
Füll- und Puffermaterial Wiederverwendete Pappkartons und Füllmaterial, von unseren Erzeugern und Herstellern. Entsorgung im Altpapier. Besonders empfindliche Produkte außerhalb von Obst und Gemüse und Waren im Glas Schutz vor Bruch und Schaden.  
Alternativverpackungen Glas oder Papier statt Plastik. Gläser wiederverwenden z.B. für selber Eingelegtes oder Eingekochtes. Entsorgung ansonsten über Glascontainer, Weißblechcontainer (Deckel) und im Altpapier. Frischkäse, Wurst, Nudeln, Müsli, Gemüsebrühe, gesalzene Nüsse etc.   Wir halten stets nach Produkten Ausschau, die nicht in Plastik verpackt sind und erweitern unser Sortiment dahingehend.

Haben Sie weitere Fragen?

Telefon 089 945287-0
Mo-Do von 7 bis 19 Uhr, Fr von 7 bis 16 Uhr

Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail an info@isarland.de schicken. Genauere Informationen dazu wie wir Ihre Daten verarbeiten und zu den betroffenen Rechten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

*Pflichtfelder