Was Vögel wollen. Ein Besuch

Ein Blick in das Naturschutzentrum des LBV München

Die Kreisgruppe München des Landesbundes für Vogelschutz (LBV) betreibt in der Klenzestraße, in unmittelbarer Nähe zum Gärtnerplatztheater, ein Naturschutzzentrum. Hat es auf Passant/innen bisher recht unscheinbar gewirkt, erstrahlt es nach einem Umbau in neuem Glanz und lädt mit seiner neuen, hellen Inneneinrichtung und Schaufenstergestaltung ein, gemütlich durch das breitgefächerte Informationsmaterial zu stöbern und sich in freundlicher Atmosphäre von den netten, ehrenamtlichen Vogelschützern/innen, die das Ladengeschäft betreuen, fachkundig beraten oder an die Vogelschutzexpert/innen verweisen zu lassen. Dabei hat der LBV auf einen sanften Umbau gesetzt, die vorhandenen Möbelstücke renoviert, um einige funktionale und dekorative Elemente ergänzt und den Raum damit neu strukturiert. Besonders haben mir die Birkenstämmchen gefallen, die zu kleinen Gruppen angeordnet im Schaufenster sowie im Geschäftsraum verteilt aufgestellt wurden. Sie dienen als Präsentationsmittel z.B. für Vogelhäuschen sowie als kleine Erinnerung an das erhaltenswerte Grün in und außerhalb unserer Betonwüste.

Nisthilfen und ein breites Informationsangebot

Trotzdem stehen die Besucher/innen nicht im Wald: Die Regale mit den Büchern, Spielen, Nisthilfen und vielem weiteren sind übersichtlich befüllt und thematisch klar gegliedert. Tafeln weisen auf die jeweiligen Schwerpunkte hin: Unter „Natur erleben“ findet man Kinderbücher und -spiele; „Natur genießen“ versammelt Kochbücher beispielsweise zur Wildkräuterküche, Polizeibienenhonig aus der Ettstraße und fairen Kaffee; „Artenvielfalt“ steht für vielfältige Bestimmungsbücher nicht nur von Vögeln, sondern auch von Bäumen, Kräutern, Insekten, Amphibien usw.; in der Abteilung „Garten“ werden Igelhäuschen und Insektenwiesensaatgut angeboten und auch dem Schutz von Fledermäusen ist eine Abteilung mit Fledermauskästen sowie vielen Informationen zum Schutz der erstaunlichen nachtaktiven Tierchen gewidmet. Ein weiteres innenarchitektonisches Schmankerl ist die Gestaltung der Wand mit Nisthilfen. Sie ähnelt einem stark abstrahierten überdimensionalen Vogelhäuschen. Den Spatzen, die mittlerweile noch nicht einmal mehr in Biergärten anzutreffen sind, sind diese ästhetischen Details vielleicht egal. Aber wenn damit auf ihre Gefährdung hingewiesen wird und einige Mitstadtbewohner/innen zum Vogel- und Umweltschutz inspiriert werden können, wird es sie freuen.

Alle Erlöse aus dem LBV-Shop fließen in die Natur- und Umweltschutzprojekte des Vereins.

Veranstaltungshinweis

Die erste Veranstaltung im neuen Münchner Naturschutzzentrum in der Klenzestr. 37 findet am 19. September 2017, von 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr statt:

Vortrag: „Naturschutz und Naturerleben – Biotoperhalt mitten in der Stadt am Beispiel des Heidebiotops am Ackermannbogen“

Weitere empfehlenswerte Veranstaltungen finden Sie hier.

Adresse: Landesbund für Vogelschutz, Klenzestr. 37, 80469 München

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 13 bis 18 Uhr

Text und Bild: mb

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Michael Mayr |

Eine sehr schöne Beschreibung des umgebauten Naturschutzzentrums. Vielen Dank.
Als Ökokisten-Abonnent und LBV-Aktiver hat mich dies ganz besonders gefreut.
So findet ein Austausch von Infos und die nötige Vernetzung statt.
Der LBV-München verteilt auch immer gerne Flyer der Ökokiste auf seinen Veranstaltungen,
da regionale Bio-Lebensmittel gefördert werden sollen.
Dies steht ja in direktem Zusammenhang mit dem Natur- und Artenschutz und kommt somit auch der Vogelwelt zugute.

Kommentar von Alexandra Baumgarten |

Liebe Ökokiste,
vielen Dank für den wundervollen Artikel. Es hat mich sehr gefreut zu sehen, dass die Öko-Kiste nicht nur tolle regionale Bio-Produkte verkauft, sondern auch auf Einkaufsstellen aufmerksam macht, die auch Produkte zum Erhalt der Umwelt und Schutz der Natur anbieten. Darüber hinaus freut mich besonders auch die soziale Komponente: einE freundlicheR NetzwerkpartnerIn. Gemeinsam bekommen wir das dann schon hin - eine wertvolle Zukunftsgestaltung, mit gesunden Böden, wertvollen Lebensmitteln, singenden Vögeln.
Alles Gute Euch weiterhin,
Alexandra Baumgarten (LBV München, Umwelt- und Nachhaltigkeitsbildung)