Vielfalt erhalten und genießen!

Bereits zum vierten Mal laden das Münchner Umwelt-Zentrum und der Verein für Nutzpflanzenvielfalt (VEN) zum Saatgutfestival auf dem Gelände des Ökologischen Bildungszentrums München. Das Thema heuer lautet „Vielfalt erhalten und genießen“. Am Sonntag, den 25. Februar 2018 können die Besucher/innen von 10 bis 17 Uhr über die Vielfalt von (alten) Sorten staunen, Saatgut erwerben und im Rahmen des spannenden Vortragsprogramms Wissenswertes zu Saatgutvermehrung, Bodenfruchtbarkeit im eigenen urbanen Garten ebenso erfahren wie zu wissenschaftlichen und politischen Entwicklungen auf dem Gebiet der Gentechnik sowie der synthetischen Herbizide. Stände von u. a. Umweltschutzorganisationen bieten ein großes Spektrum an Informationsmöglichkeiten zu allen Themen, die mit urbanem Gärtnern, urbaner Landwirtschaft, Ökologie und gesunder Ernährung zusammenhängen.

Saatgut tauschen für mehr Vielfalt in allen Gärten

Parallel dazu findet von 10 bis 13 Uhr eine Tauschbörse für Saatgut statt, an der alle ökologisch wirtschaftenden Privatgärtner/innen teilnehmen können. Übriges Saatgut von der letzten Gartensaison wird an andere Gärtner/innen weitergegeben, so kann die Diversität der Gartenpflanzen einfach verbreitet werden. Interessierte können sich vorab über die Bedingungen der erfolgreichen Saatgutvermehrung beim Verein für Nutzpflanzenvielfalt informieren. Auch für Gartenneulinge, die noch keine eigene Saatguternte zur Verfügung haben, steht dieses Angebot offen.

Saatgutkugeln für Kinder (und Erwachsene)

Und schließlich kommen die kleinen Besucher/innen auch nicht zu kurz: Saatkugeln basteln und Minigärtchengestalten steht von 14 bis 17 Uhr auf dem Programm. Hier kann nach Herzenslust gepflanzt, gematscht und gebastelt werden. Und die Saatkugeln bergen eine nachhaltige Überraschung auch für die Eltern!

Hier finden Sie das vollständige Programm

Zurück

Einen Kommentar schreiben