Ihre Stimme für die Bienen

Aufruf zur Teilnahme am Volksbegehren Artenvielfalt

Dieses Datum sollten Sie in Ihren Terminkalender eintragen: 31. Januar bis 13. Februar 2019. Denn in diesem Zeitraum von zwei Wochen haben Sie die Chance, sich für den Erhalt der Artenvielfalt stark zu machen. Das Volksbegehren Artenvielfalt benötigt die Unterschriften von mindestens 10 Prozent der bayerischen Bürger/innen, um einen Volksentscheid herbeizuführen. Rund 1 Million Bayer/innen müssen sich dafür eintragen. Briefeintragung und freie Unterschriftensammlung sind bei Volksbegehren nicht zugelassen, Voraussetzung für die Stimmabgabe ist, dass Sie stimmberechtigt sind und Ihren Hauptwohnsitz in Bayern haben. Um das zu dokumentieren, müssen Sie mit Ihrem Personalausweis ins Rathaus gehen. Wann und wo Sie sich eintragen können, erfahren Sie im Rathausfinder, den das Aktionsbündnis auf seiner Website eingerichtet hat. Viele Gemeinden bieten für das Volksbegehren weitere Eintragungsstellen und Sonderöffnungszeiten an, sodass Sie keine langen Wege zurücklegen müssen und auch abends sowie wochenends zur Stimmabgabe gehen können.

 

„Rettet die Bienen, Vögel und Schmetterlinge – stoppt das Artensterben!“

Das Volksbegehren hilft nicht nur den Bienen und Vögeln, denen wir damit eine Stimme geben. Es bietet auch die  Möglichkeit, selbst mitzuentscheiden statt die Verantwortung zu delegieren. In Bayern wird das demokratische Instrument des Volksbegehrens genutzt, um in dringenden Anliegen direkt mitzubestimmen. Trotz der hohen Hürde kam es in der Vergangenheit schon mehrfach zu Volksentscheiden, die Gesetzesänderungen zur Folge hatten. Ein kleiner Ausflug ins Rathaus kann also viel bewirken.

 

Ihre Stimme für die Bienen

Für die Artenvielfalt können Sie auch laut und mit vielen Gleichgesinnten Ihre Stimme geben. Denn das Münchner Kreativkollektiv rehab republic und das „Volksbegehren Artenvielfalt – Rettet die Bienen!“ laden alle Bayer/innen und besonders alle Münchner/innen am 1. Februar ein, mit einer gemeinsamen großen Aktion vor dem Münchner Rathaus die Bienen zu ehren. Der anschließende Gang ins Rathaus für die Unterschrift unter das Volksbegehren fällt mit musikalischer Umrahmung umso leichter: „Wir singen für Maja und für alle Wildbienen, egal wie sie heißen. Außerdem für die vielen weiteren Tierarten, die bei uns gerade aussterben. Wir müssen das bayrische Naturschutzgesetz ändern, um unsere natürliche Vielfalt zu erhalten“, sagt Julia Schnell von rehab republic. Die Organisationen erwarten mehr als 1.000 Teilnehmer/innen. Alle können mitmachen, gerne auch mit artenvielfältiger Insekten-Verkleidung. Wichtig dabei ist, den Ausweis zum Eintragen im Rathaus nicht zu vergessen. Alle Unterstützer/innen erhalten ein kleines Dankeschön von den fleißigen Bienchen.

 

Der größte Bienenliederchor Bayerns

trifft sich

am 1. Februar 2019

um 13:30 bis 14.30 Uhr

am Münchner Marienplatz vor dem Rathaus.

Zurück

Einen Kommentar schreiben