Unterwegs? Spenden Sie einfach Ihre Kiste

Spenden Sie Ihre Ökokiste in den Ferien

Die Sommerferien stehen kurz bevor. Vielleicht haben Sie schon die Koffer gepackt? Auch wenn manche Reisevorbereitungen allzu hektisch sind, mit Ihrer Ökokiste sollen Sie keinen Stress haben. Geben Sie uns einfach Bescheid, wann Sie die Lieferung aussetzen möchten, wir kümmern uns um den Rest. Oder möchten Sie in den Ferien Ihre Kiste einem guten Zweck zukommen lassen? Wir kooperieren mit einigen Nonprofit-Organisationen in der Umgebung, denen Sie Ihre Kiste in den Ferien spenden können.

Wen unterstützen Sie mit Ihrer Spende?

Die Tafeln in Vaterstetten und Geretsried-Wolfratshausen

Die Tafelbewegung greift eine Idee aus den USA auf, die sich bis ins Jahr 1963 zurückverfolgen lässt: Mitbürger/innen mit schmalem Geldbeutel werden mit Lebensmitteln versorgt. 1993 wurde in Berlin die erste Tafel in Deutschland gegründet. Mittlerweile gibt es bundesweit mehr als 940 Tafeln mit ca. 2 100 Ausgabestellen. Sie verteilen Waren, die von Firmen oder Privatpersonen gespendet werden, an Mitbürger/innen. Täglich werden so mehr als 250 Tonnen Lebensmittel gerettet und einer sinnvollen Verwendung zugeführt.

Die Tafel Vaterstetten gibt es bereits seit 2002, denn auch in Vaterstetten leben Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen „jeden Euro zweimal umdrehen“ müssen. Ihnen bietet die Lebensmittelspende eine kleine Hilfe ohne Umwege.

Der Geretsrieder-Wolfratshauser-Tafel e.V. wurde 1998 als Isar-Loisach-Tafel gegründet. Derzeit arbeiten dort mehr als 80 Frauen und Männer ausschließlich ehrenamtlich. Sie versorgen mehr als 700 Personen mit Lebensmitteln.

Die Lebenshilfe in Bad Tölz-Wolfratshausen gGmbH

Die gemeinnützige GmbH der Lebenshilfe wurde 1998 mit dem Verein Lebenshilfe als alleinigem Gesellschafter gegründet. Sie betreibt eine Kindertagesstätte mit Kinderkrippe, eine private Schule mit Vorschulgruppe, eine heilpädagogische Tagesstätte mit Außengruppe, eine Förderstätte für erwachsene Schwerstbehinderte, drei Wohnheime mit Außenwohngruppen und betreutem Wohnen sowie ambulante Dienste, eine Seniorenbetreuung sowie die regionale offene Behindertenarbeit.

Die Wohngruppe der Pfennigparade in Trudering

„Chancen eröffnen. Zukunft gestalten“ ist das Motto des erfolgreichen Sozialunternehmens, das aus einem ehemaligen Hilfsverein gegen die in München in den 1950er Jahren grassierende Polio-Epidemie entstanden ist. Schwerpunkte sind seit über 65 Jahren Bildung, Arbeit, Wohnen und Gesundheit für Menschen mit Körperbehinderung. Heute betreibt die Pfennigparade mit ihren Tochtergesellschaften Kindergärten, Schulen, ambulante und stationäre Wohneinrichtungen, ein Mehrgenerationenhaus, Pflegedienste mit speziellen Förderangeboten sowie Werkstätten und eine Integrationsfirma. Sie bietet damit vielen Menschen Inklusion und Teilhabe am sozialen Leben. Die Pfennigparade beschäftigt mehr als 1 500 Menschen mit und 1 500 Menschen ohne Behinderung in München und Umgebung. Das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung ist ein zentrales Anliegen der Stiftung, die ein selbstbestimmtes Leben mit einem starken Selbstwertgefühl für alle erreichen möchte.

Mit der Wohngruppe in Trudering können Sie ein Projekt unterstützen, das gut in das Stadtviertel integriert ist und den Bewohner/innen damit ein möglichst normales Wohnumfeld bietet. Jedes Kind richtet sich sein barrierefreies Zimmer nach seinem Geschmack ein. Auch schwerstkörperbehinderte Kinder und Jugendliche mit einer Atemlähmung können in den Wohngruppen leben und bekommen dort mehr als ein Dach über dem Kopf. "So viel Betreuung wie nötig und so viel Freiraum wie möglich“ ist das Prinzip der betreuten Wohnangebote.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Zapf Bärbel |

Das finde ich eine tolle Idee bei Urlaub mein Biokistchen an eine regionale Tafel zu spenden! Ich habe auch lange Zeit bei der Tafel in Poing mitgeholfen und werde bei meiner nächsten Abbestellung diesen Tafelservice berücksichtigen!
Mit liebem Gruß
Bärbel Zapf

Antwort von Marketing

Liebe Frau Zapf,

vielen herzlichen Dank für ihre nette Nachricht und Ihr Engagement! Die Tafel in Vaterstetten, aber auch die anderen drei Einrichtungen sind wirklich tolle, unterstützenswerte Projekte.

Herzliche Grüße, Ihr Team der Isarland Ökokiste