Öko-Hoffest: Weil Heimat lebendig ist!

Isarland Ökokiste am Hoffest 2018

Das Öko-Hoffest in Riem hat sich inzwischen als Oktoberfest-Alternative gut etabliert. Heuer findet es allerdings eine Woche früher statt als bisher: Am 15. September um 10 Uhr öffnet das städtische Hofgut seine Tore für alle mit Feierlaune und Interesse an Bio-Lebensmitteln, regionaler Vermarktung und Nachhaltigkeit. Da das Hoffest im Rahmen der bundesweiten Aktion „Tag der Regionen“ stattfindet, stehen die Förderung und Präsentation regionaler Wirtschaftskreisläufe im Vordergrund. „Weil Heimat lebendig ist!“ heißt deshalb das diesjährige Motto. Geplant ist dazu eine spannende Podiumsdiskussion mit Absolvierenden der Landwirtschaftsschule, der Fachschule Ökologischer Landbau und Abiturient/innen zum Thema „Biodiversität im Ballungsraum“. Der bekannte Bayern1-Moderator Thorsten Otto führt durch das Gespräch. Zahlreiche Infostände bieten Einsichten in den ökologischen Landbau, in Tier- und Artenschutz und die Arbeit lokaler Umweltinitiativen.

Familienfreundlich und kulinarisch

Isarland Ökokiste am Hoffest 2018

Ein buntes Kinderprogramm sorgt dafür, dass der Ausflug für die ganze Familie zum Vergnügen wird. Die Kinder erwartet:

  • Brotbacken im Lehmofen,
  • Pony reiten (bitte Fahrradhelm mitbringen),
  • Baumklettern,
  • eine Bauernhof-Rallye,
  • Kürbisschnitzen,
  • Tiere aus Papier falten,
  • Filzen und
  • eine Steinzeitaktion: Messer und Speere basteln sowie
  • das traditionelle Kasperltheater „Kasperles Waldabenteuer“.

Die regionalen Schmankerl und die schmissige Live-Musik locken die Erwachsenen aus München und Umgebung nach Riem. In der Festhalle können Sie schlemmen und Freunde treffen. Kulinarische Inspiration bietet die Bäuerin Johanna Heigl beim Showkochen. Sie zeigt, wie man aus gesunden Zutaten G‘schmackiges für die Brotzeit und für unterwegs zaubert. Auf dem Bauern- und Handwerkermarkt finden Sie:

  • Stände mit Brot, Käse, Fleisch, Wurst, Gemüse und Obst aus der Region,
  • Rohsaftverarbeitung von eigenen Äpfeln (bitte mitbringen) oder Tausch zu pasteurisierten Biosäften (größere Mengen bitte anmelden),
  • Drechsler,
  • Korbflechter,
  • Produkte aus Keramik,
  • Holz und Pappmache,
  • Handgeschöpftes aus Altpapier,
  • Ideen aus Holz,
  • Stauden/Kräuter/Gräser sowie einen
  • Hobby – Künstlermarkt.

Lernen Sie uns und unsere Partner kennen

Isarland Ökokiste am Hoffest 2018

Auch Ihre Isarland Ökokiste ist wieder mit dabei. Wir laden Sie ein, uns und unsere Produkte kennenzulernen. Am Isarland Ökokisten-Stand warten nette Kolleg/innen mit einer Smoothie-Verkostung und einem Obststand auf Sie. Daneben bieten wir allen Interessierten eine attraktive Einstiegsaktion.

Einige unserer Partner aus der regionalen Landwirtschaft und Lebensmittelerzeugung präsentieren sich mit ihren Produkten:

  • TAGWERK,
  • Demeter-Gärtnerei Obergrashof,
  • Demeter-Hofbäckerei Steingraber,
  • Haderner Bräu.

Umweltschutz, gute Ernährung und nachhaltige Mobilität

Neben der Unterhaltung steht der Umweltschutz im Zentrum des Hoffests. Über die regionale Kreislaufwirtschaft informieren Sie u.a. BUND Naturschutz, Landesbund für Vogelschutz, Abfallwirtschaftsamt, Stadtwerke München. Slow Food München und die Genussgemeinschaft Städter und Bauern stellen ihre spannenden Projekte zur Förderung des fairen, guten und sauberen Genusses vor.

So kommen Sie zum städtischen Hofgut Riem, Isarlandstr. 1, 81829 München:

Umweltfreundlich und sportlich ist das Öko-Hoffest am besten mit dem Fahrrad über das ausgeschilderte Münchner Radwegenetz zu erreichen. Anfahrten aus Richtung Trudering: über Riemer Park, Messestadt West, alternativ über den Schatzbogen. Anfahrten aus der Innenstadt: über den Englischen Garten, Richtung Daglfing/Riem.

Etwas bequemer, aber auch umweltfreundlich ist die Anfahrt mit der S-Bahnlinie S2. Ab dem Bahnhof Riem gehen Sie nur 400 Meter zu Fuß bis zum Hoffest.

Zurück

Einen Kommentar schreiben