Besser verpackt

Mehrwegkisten mit Einleger "Tütle"

Umwelt- und Klimaschutz liegt uns am Herzen und das nicht erst seit gestern: bereits seit 1996 verkaufen wir aus Überzeugung Bio. Warum? Weil für uns der ökologische Landbau ein wesentlicher Baustein für eine umweltgerechte, klimafreundliche und enkeltaugliche Landwirtschaft ist. Allerdings haben wir als mittelständischer Betrieb noch viele weitere Hebel an denen wir im Sinne des Umweltschutzes ansetzen können. Gerne möchten wir Ihnen in loser Folge hier im Blog unsere Überlegungen und Aktionen dazu vorstellen.

Starten wollen wir mit dem sehr umfassenden Thema Verpackung. Als Grundsatz ist es uns wichtig, nur so viel wie unbedingt nötig und gleichzeitig möglichst umweltgerecht, also besser zu verpacken.

Mehrwegkreislauf mit Kisten, Isokisten und Kühlakkus

Wir sind stolz auf unser bewährtes und umweltfreundliches Mehrwegsystem. Unsere Lieferungen kommen nicht im Einmal-Pappkarton mit Füllmaterial aus Plastik und Trockeneis, sondern in unseren wiederverwendbaren, regelmäßig gereinigten Mehrwegkisten. Zu kühlende Produkte liefern wir in Mehrweg-Isolierkisten, bestückt mit Kühlakkus, die ebenfalls Teil unseres Mehrwegkreislaufes sind.

Mehr Mehrweg-Hintergründe, z.B. zu unserer Kistenwaschanlage, aber auch zu unseren Mehrweg-Produkten im Sortiment gibt’s in einem der nächsten Blogartikel

Frisches Obst und Gemüse optimal und umweltfreundlich geschützt

Beim Obst und Gemüse setzen wir bereits seit Anfang 2017 statt auf Plastik auf unseren Papiereinleger „Tütle“. Der Einleger

  • besteht zu 100 % aus Altpapier
  • ist kompostierbar
  • CO2-neutral und
  • in Deutschland produziert

So erhalten Sie Ihre Waren optimal frisch, auch wenn es draußen sehr warm bzw. kalt ist oder Ihre Lieferung länger am Abstellort steht. Ohne Einleger würden vor allem Salate und Blattgemüse sehr früh schlapp machen. Sie können das Tütle zur Entsorgung einfach wieder an uns zurückgeben oder in den Altpapier-Container werfen. Allerdings ist das Tütle auch ein wahres Weiterverwendungs-Wunder, z.B.:

  • als Nässeschutzeinlage im Bio-Müll
  • als Schmutzschutz im Gemüsefach des Kühlschranks
  • als Unterlage für Bastel- und Pflanzarbeiten
  • als großes Malpapier für Kinder

Weniger Plastik: Produkte in Alternativverpackungen

Lebensmittelverpackungen Glas und Papier

Regelmäßig machen wir uns außerdem auf die Suche nach besser verpackten, oft plastikfreien Produkten. Um Ihnen diese Alternativen vorzustellen, haben wir einige davon in unserer neuen Preisliste „Besser verpackt“ für Sie im Shop zusammengestellt. Sie finden dort etwa:

  • Nudeln im Papier statt in Plastik
  • Müsli im Papier statt in Plastik
  • Gemüsebrühe im Glas statt in Plastik
  • Frischkäse im Glas statt in Plastik
  • Lange haltbare Wurst im Glas
  • Wurst am Stück von Tagwerk: kommt im Vergleich zu vorgeschnittener Wurst in Plastik mit sehr wenig Verpackung aus, lässt sich ganz nach dem individuellen Bedarf in Scheiben schneiden und ist darüber hinaus lange haltbar.
  • Bienenwachstücher
  • und vieles mehr

Gerade Glasverpackungen eignen sich übrigens gut zum Wiederverwenden etwa als Marmeladen-, Aufbewahrungs- oder Teelichtglas.

Wir wollen noch besser werden

Wir sehen die Verpackungsthematik nicht als ein abgeschlossenes Feld an, sondern als einen Bereich, den wir stetig weiterentwickeln und besser machen können. Falls Sie Fragen, weitere Produktideen oder Verpackungsanregungen haben, freuen wir uns sehr über Ihre Rückmeldungen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Miriam |

Besser als alle Einwegverpackungen sind mehrwegverpackungen. Deshalb als Idee Mehrwegbehälter für Wurst und Käse, die ähnlich wie die Kisten, bei der nächste. Lieferung wieder zurückgegeben werden.

Antwort von Marketing

Liebe Miriam,

vielen Dank für die Nachricht. Mehr Mehrweg ist auf jeden Falls wünschenswert. Für ein sensibles Produkt wie Käse dürften wir aus hygienisch-rechtlichen Gründen nur eigene Mehrwegverpackungen verwenden. Diese müssen, ähnlich wie Milchflaschen in der Molkerei, einem aufwändigen Waschprozess in einer Spezialanlage unterzogen werden. Das können wir aktuell als kleiner Handelsbetrieb leider nicht leisten. Wir informieren uns aber ständig zum Thema und bleiben weiterhin dran. Mehrweg-Produkte sind bei uns aber an anderen Stellen schon vielfach im Sortiment vertreten: Wir führen etwa Jogurt, Quark, Sahne und eine Vielzahl an Getränken im Sortiment und z.B. unser Birnen- und Apfeldicksaft, aber auch der Apfelessig von Beutelsbacher kommen in Mehrwegflaschen! Alle Mehrwegprodukte stellen wir demnächst näher im Shop und Blog vor.

Herzliche Grüße aus Taufkirchen
das Isarland Ökokisten Team

Kommentar von Jeremias Supenkaemper |

Hallo zusammen,
Habt ihr bei euren Käsepaketen Ideen/Bemühungen/Lösungen nicht jeden Käse einzeln zu verpacken, sondern in einer wieder verwendbaren Verpackung wie Holzbox, Tupperware o.ä. zum Kunden zu bringen?
Lieben Gruß Jeremias

Antwort von Marketing

Lieber Jeremias, 

vielen Dank für deine Nachricht. Käse in Mehrwegverpackungen ist auf Grund der hygienischen Vorschriften aktuell für uns nicht so leicht umsetzbar, siehe unsere Antwort an Miriam. Würden wir mehrere Käse in eine Verpackung legen, müssten diese zusätzlich mit Trennwänden ausgestattet sein, damit es nicht zu einer Geschmacks- oder Edelschimmelübertragung kommt. Wir bleiben weiterhin dran am Thema, auch in Richtung alternativer Verpackungslösungen z.B. aus Zuckerrohr oder Graspapier.

Herzliche Grüße
das Isarland Team