Überbackene Wirsingrouladen

Zutaten

100 g Reis, 1 großer Wirsing, 1 EL Butterschmalz, je 1 rote und gelbe Paprika, 150 g Champignons, 1 Bund Petersilie, 1 EL Zitronensaft, Kräuter der Provence, Kurkuma, Kreuzkümmel, Paprikapulver, Pfeffer, Salz, 1 TL Stärke, 150 g Schafgouda

Zubereitung

Den Reis nach Packungsanleitung weich kochen. Das Gemüse putzen und waschen.
Die äußeren, großen Wirsingblätter ablösen und ca. 7 Minuten in Salzwasser blanchieren. Dann herausnehmen, abtropfen und abkühlen lassen.
Den Backofen auf 200 °C vorheizen und eine flache Auflaufform einfetten.
Die Petersilie fein hacken.
Die Champignons und die Paprika würfeln und im Butterschmalz anbraten. Die Petersilie dazu geben, mit Zitronensaft und den Gewürzen, sowie Salz und Pfeffer kräftig abschmecken und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Die Flüssigkeit mit der Stärke binden und den Reis unterheben.
Die Mittelrippen der Wirsingblätter flach schneiden und 2–3 Esslöffel Fülle auf jedes Blatt häufen. Die Blätter zu einer Roulade einfalten und mit Küchengarn oder Zahnstochern fixieren. Die Rouladen in die Auflaufform setzen, mit dem geriebenem Käse bestreuen und ca. 15 Minuten auf der mittleren Schiene überbacken.

zurück

Rezeptsuche:

Aus dem Ofen

Aus dem Ofen

Fleisch & Fisch

Fleisch & Fisch

Gemüsegerichte

Gemüsegerichte

Kuchen & Desserts

Kuchen & Desserts

Salate & Frischkost

Salate & Frischkost

Suppen & Eintöpfe

Suppen & Eintöpfe