Nachhaltigkeit

Engagement über "Bio" hinaus

Für uns sind Ökologie und soziale Verantwortung gelebte Werte. Um Ressourcen zu sparen und die Umwelt zu schützen arbeiten wir stetig daran, unseren Betrieb, unsere Produkte und Abläufe noch ökologischer zu gestalten. Zusätzlich engagieren wir uns im sozialen Bereich, besonders für unsere Kleinsten.

Ökologisches Engagement

Umweltfreundliche Verpackungslösungen

Kisteneinleger "Tütle" in der Isarland Ökokiste

Wir arbeiten beständig daran, Verpackungsmüll so gut es geht einzusparen. Wenn wir aufgrund von Frische- und Qualitätsanforderungen auf Verpackungen zurückgreifen müssen, bemühen wir uns intensiv um plastikfreie Lösungen. Seit Anfang 2017 finden sich daher in unseren Ökokisten keine Plastikeinleger mehr, sondern nur noch die eigens dafür von uns mitentwickelten Papiereinleger "Tütle". Unsere Papiereinleger vereinen viele Vorteile: Sie werden ausschließlich in Deutschland gefertigt und das bei Produktion und Transport entstehende Kohlendioxid wird durch Aufforstungsprojekte komplett ausgeglichen. Um Stabilität und Reißfestigkeit zu garantieren, ist das Spezialpapier von einer hauchdünnen Harzschicht umgeben. Obst und Gemüse wird so optimal vor Wind, Sonne und Regen geschützt. Darüber hinaus sind die Einleger zu hundert Prozent kompostierbar, so dass sogar Bioabfälle darin entsorgt werden können. Übrigens, die Papierlösung ist einer Tüte aus Bioplastik überlegen, die deutlich länger in der Kompostierung braucht.

Auch bei unseren Lieferanten achten wir auf darauf, unsere Produkte möglichst verpackungsarm zu erhalten. So sparen wir durch den Einsatz nicht-folierter Rollwagen und Mehrweg-Kisten in unserer Vorlieferkette erhebliche Mengen an Kunststoff und Karton ein: pro Jahr rund 2.500 kg an CO2-Äquivalenten.

Produkte mit ökologischem Mehrwert

Mit dem Verkauf von TAGWERK-Produkten stärken wir die Landwirtschaft und die Verarbeitung regionaler Produkte aus dem Gebiet nord-östlich von München, dem Hauptsitz der TAGWERK Genossenschaft.

Wir setzen, sofern verfügbar, in unserem Sortiment auf Obst- und Gemüsesorten aus samenfestem Saatgut. Diese Sorten ermöglichen den Landwirten und Gärtnern, ihr eigenes Saatgut zu gewinnen und damit unabhängig Obst und Gemüse anzubauen. Zusätzlich leistet die ökologische Züchtungsarbeit einen wichtigen Beitrag zum Erhalt und Ausbau der biologischen Vielfalt. Weitere Informationen dazu erhalten Sie in unserem Blogbeitrag "Die samenfeste Möhre Milan" und beim Verein Kultursaat e.V..

Außerdem spenden wir einen Cent pro verkauftem Ei an die Ökologische Tierzucht gGmbH (ÖTZ):

Aus dem Erlös wird die Zucht eines gesunden, robusten Bio-Huhns sowohl für die Eierproduktion als auch für die Mast finanziert. Damit kann das Töten männlicher Küken in Zukunft vermieden und Hühnerzüchtern eine wirtschaftliche und tiergerechte Alternative zur konventionellen Massentierhaltung geboten werden.

Umweltfreundlicher Betrieb

Beim Umbau des neuen Firmensitzes wurde auf Energiesparmaßnahmen und erneuerbare Energien gesetzt. Die Kälteanlage wird auf Basis eines Kaltwassersatzes (1700 Liter Wasser) von nur 6 kg natürlichem Propan betrieben, das ein sehr geringes Treibhaus- und kein Ozonabbaupotenzial hat. Das GWP (Global Warming Potential) der Kühltechnik konnte damit von GWP4500 auf GWP3 gesenkt werden.

Photovoltaikanlage Isarland Ökokiste

Eine effiziente Photovoltaikanlage auf dem Dach wird ergänzt durch ein Gas-Blockheizkraftwerk, das mit Öko-Gas von den regionalen Stadtwerken Rosenheim läuft und somit CO2-frei ist. Tagsüber und vor allem im Sommer erzielt die Photovoltaikanlage den höchsten Energieertrag, das Blockheizkraftwerk läuft in der Regel im Winter. Es produziert ca. ein Drittel Strom und zwei Drittel Abwärme, die zum Beheizen der Räume genutzt wird. Nicht verbrauchter Strom wird ins Netz eingespeist. Bei eventuellen Engpässen wird Ökostrom von der Firma Lichtblick, einem innovativen Anbieter regenerativer Energie, zugekauft.

Für die Zukunft bauen wir auf Elektromobilität. Die Photovoltaikflächen auf dem Dach sind weiter ausbaubar, so dass wir künftig auch für die Betankung von Elektro-Lieferwägen ausreichend Strom generieren können.

Von der Packhalle bis zu den Büros werden ausschließlich energieeffiziente LED-Lampen verschiedenster Bauart eingesetzt.

Wir nutzen umweltfreundliche Büromaterialien vom nachhaltigen Versandhandel Memo, verwenden Recyclingpapier und verzichten auf unnötiges Ausdrucken von Dokumenten. Infomaterialien wie unsere Monatsaktionen, Gutscheine oder sonstige Broschüren drucken wir mit Bio-Farben, klimaneutral auf Recyclingpapier bei der Umweltdruckerei.

Engagement im Klimaschutz

Initiative "einfach jetzt machen"

Seit August 2018 sind wir Teil von „Einfach jetzt machen“. Ziel der Initiative ist es, einfache, aber wirksame Anstöße zu einem klimaschonendem Verhalten zu geben und Klimafreundlichkeit als Norm zu etablieren. Die UnterzeichnerInnen dieser Selbstverpflichtungserklärung verpflichten sich:

  • Auf Inlandsflüge und Flugreisen bis 1.000 km zu verzichten.
  • In allen Betriebsstätten den Energieverbrauch zu minimieren und den verbleibenden Strombedarf aus 100 % Ökostrom zu beziehen.
  • Auf Fleisch aus konventioneller, industrieller Produktion ganz zu verzichten und für Verpflegung und Bewirtung, soweit möglich, nur noch biologisch, saisonal und regional bzw. fair produzierte Lebensmittel zu nutzen.
Entrepreneurs for Future

Der Schutz des Klimas liegt uns sehr am Herzen und Bio-Landbau ist ein Schritt in die richtige Richtung, hin zu einer klimafreundlichen und enkeltauglichen Landwirtschaft. Aber das reicht in unseren Augen nicht aus. Daher unterstützen wir aktiv die Fridays for Future Bewegung und sind seit 2019 Unterzeichner der Entrepreneurs for Future und Unterstützer von München muss handeln.

Wir informieren und ermutigen unsere KundenInnen und MitarbeiterInnen zu anstehenden Klimaschutz-Initiativen und Demos. Für den globalen Klimastreik am 20.9.2019 haben wir alle Beschäftigten freigestellt, die am Streik teilnehmen wollten und haben ihnen zudem 2 Stunden Arbeitszeit dafür zur Verfügung gestellt.

Bildungsengagement

Schulprogramm der EU

Alle Kindergärten, Schulen und sozialen Einrichtungen in unserem Liefergebiet erhalten auf ihre Bestellungen einen Rabatt von 10 %.

Bereits seit mehreren Jahren sind wir anerkannter Lieferant im Schulprogramm der Europäischen Union und beliefern Kindergärten, Grund- und Förderschulen in München und im südöstlichen Umland kostenlos mit Obst, Gemüse, Milch und Milchprodukten. Das Programm steigert die Wertschätzung für frische Lebensmittel bei Kindern und unterstützt so die Entwicklung eines gesundheitsförderlichen Ernährungsverhaltens.

Ausbildungsbetrieb Isarland Ökokiste

Als anerkannter Ausbildungsbetrieb sichern wir Qualität durch berufliche Ausbildung. Aktuell bilden wir 3-jährig zur Kauffrau für Büromanagement aus. Für jedes neue Ausbildungsjahr sind wir aber immer wieder auf der Suche nach Auszubildenden. Weitere Infos dazu gibt's bei unseren Stellenangeboten.

Mit einem dauerhaften Engagement unterstützen wir von 2016 - 2019 ein Kochprojekt an der Seerosenschule in Poing: Unter Anleitung kochen Schüler und Schülerinnen der Förderschule aus unserem frischen Obst und Gemüse gesunde, nahrhafte Mittagessen. Ziel ist es, den Kindern und Jugendlichen mit unserer wöchentlichen Lebensmittelspende den Zugang zu Bio-Produkten zu ermöglichen und ihnen eine vollwertige Ernährung näherzubringen. Zusätzlich fördert das gemeinsame Kochen das soziale Miteinander und die persönliche Entwicklung der Kinder und Jugendlichen. Mehr zum Projekt erfahren Sie in unserem Blog.

Soziales Engagement

Brigitte Haas (Integra e.V) und Torsten Gauer (Isarland Ökokiste)

Mit einer Auswahl an fair gehandelten Produkten in unserem Sortiment, z.B. von Gepa, Naturland Fair oder bioladen*Fair möchten wir helfen, Erzeugern weltweit einen gerechteren Zugang zu unseren Märkten zu ermöglichen.

Dank eines ausgeklügelten Bestellwesens haben wir kaum überschüssige Ware. Verwertbare Lebensmittel, die trotzdem übrigbleiben, werden an soziale Einrichtungen, wie die Münchner Tafel gespendet.

Seit September 2019 unterstützen wir wöchentlich Integra e.V. im Hachinger Tal für den offenen Treff „Kaffee Kunterbunt“ mit frischem Obst und Babykost. Der 1991 als Elterninitiative gegründete Verein engagiert sich umfassend für Menschen mit und ohne Behinderung.

Unseren Kunden bieten wir die Möglichkeit, ihre Ökokisten in der Urlaubszeit zu spenden. Empfänger sind wahlweise die Tafel in Vaterstetten, die Geretsrieder-Wolfratshauser-Tafel, die Lebenshilfe in Bad Tölz sowie eine Wohngruppe der Stiftung Pfennigparade in Trudering, die in Wohngruppen schwerstbehinderte Kinder und Jugendliche nach dem Motto „so viel Betreuung wie nötig und so viel Freiraum wie möglich“ betreut. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei uns.

Patenschaft bei Plan International

Daneben haben wir schon vor mehreren Jahren eine Patenschaft bei Plan International im Rahmen der Initiative "Because I am a Girl" für Yondahou aus dem nördlichen Benin übernommen. Benin ist eines der ärmsten Länder der Erde. Etwa mehr als ein Drittel der Beniner leben unterhalb der Armutsgrenze. Unsere monatlichen Beiträgen werden in der Gemeinde unseres Patenkindes eingesetzt, um verschiedene Maßnahmen durchzuführen, unter anderem die Bereitstellung von Schulmaterialen, die Verbesserung der medizinische Versorgung und die Unterstützung von Frauen-Selbsthilfegruppen.