Nachhaltigkeit

Engagement über "Bio" hinaus

Für uns sind Ökologie und soziale Verantwortung gelebte Werte. Um Ressourcen zu sparen und die Umwelt zu schützen arbeiten wir stetig daran, unseren Betrieb, unsere Produkte und Abläufe noch ökologischer zu gestalten. Zusätzlich engagieren wir uns im sozialen Bereich, besonders für unsere Kleinsten.

Bildungsengagement

Schulfrucht-Programm der EU

Alle Kindergärten, Schulen und sozialen Einrichtungen erhalten auf ihre Bestellungen einen Rabatt von 10 %.

Wir sind anerkannter Lieferant im Schulprogramm der Europäischen Union und beliefern Kindergärten, Grund- und Förderschulen in unserem Liefergebiet kostenlos mit Obst, Gemüse und Milchprodukten.

Mit einem dauerhaften Engagement unterstützen wir ein Kochprojekt an der Seerosenschule in Poing: Unter Anleitung kochen Schüler und Schülerinnen der Förderschule aus unserem frischen Obst und Gemüse gesunde, nahrhafte Mittagessen. Ziel ist es, den Kindern und Jugendlichen mit der Lebensmittelspende den Zugang zu Bio-Produkten zu ermöglichen und ihnen eine vollwertige Ernährung näherzubringen.

Soziales Engagement

anerkannter Ausbildungsbetrieb

Als anerkannter Ausbildungsbetrieb sichern wir Qualität durch berufliche Ausbildung. Aktuell bilden wir in den Bereichen Büromanagement, Lagerlogistik und Servicefahren aus.

Mit einer Auswahl an fair gehandelten Produkten in unserem Sortiment möchten wir helfen, Erzeugern weltweit einen gerechteren Zugang zu unseren Märkten zu ermöglichen.

Dank eines ausgeklügelten Bestellwesens haben wir kaum überschüssige Ware. Verwertbare Lebensmittel, die trotzdem übrigbleiben, werden an soziale Einrichtungen, wie die Münchner Tafel gespendet.

Unseren Kunden bieten wir die Möglichkeit, ihre Ökokisten in der Urlaubszeit zu spenden. Empfänger sind wahlweise die Tafel in Vaterstetten oder in Geretsried, die Lebenshilfe in Bad Tölz sowie eine Wohngruppe der Stiftung Pfennigparade in Trudering, die in Wohngruppen schwerstbehinderte Kinder und Jugendliche nach dem Motto „so viel Betreuung wie nötig und so viel Freiraum wie möglich“ betreut. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei uns.

Patenschaft bei Plan International

Daneben haben wir schon vor mehreren Jahren eine Patenschaft bei plan international im Rahmen der Initiative "Because I am a Girl" für Yondahou aus dem nördlichen Benin übernommen. Mit den monatlichen Beiträgen werden in ihrer Gemeinde mehrere Maßnahmen finanziert: unter anderem die Bereitstellung von Schulmaterialen, die Verbesserung der medizinische Versorgung und die Unterstützung von Frauen-Selbsthilfegruppen.

Zusätzliches ökologisches Engagement

ÖTZ Eiercent

Wir spenden einen Cent pro verkauftem Ei an die Ökologische Tierzucht gGmbH (ÖTZ). Aus dem Erlös wird die Zucht eines gesunden, robusten Bio-Huhns sowohl für die Eierproduktion als auch für die Mast finanziert. Damit kann das Töten männlicher Küken in Zukunft vermieden und Hühnerzüchtern eine wirtschaftliche und tiergerechte Alternative zur konventionellen Massentierhaltung geboten werden. Weitergehende Informationen finden Sie in folgendem Video: Die Ökologische Tierzucht gGmbH: Das Ökohuhn von morgen züchten

Mit dem Verkauf von TAGWERK-Produkten stärken wir die Landwirtschaft und die Verarbeitung regionaler Produkte aus dem Gebiet nord-östlich von München, dem Hauptsitz der TAGWERK Genossenschaft.

Beim Umbau des neuen Firmensitzes wurde auf Energiesparmaßnahmen und erneuerbare Energien gesetzt. Die Kälteanlage wird auf Basis eines Kaltwassersatzes (1700 Liter Wasser) von nur 6 kg natürlichem Propan, das ein sehr geringes Treibhaus- und kein Ozonabbaupotenzial hat. Das GWP (Global Warming Potential) der Kühltechnik konnte damit von GWP4500 auf GWP3 gesenkt werden.

Photovoltaikanlage Isarland Ökokiste

Eine effiziente Photovoltaikanlage auf dem Dach wird ergänzt durch ein Gas-Blockheizkraftwerk, das mit Öko-Gas von den regionalen Stadtwerken Rosenheim läuft und somit CO2-frei ist. Tagsüber und vor allem im Sommer erzielt die Photovoltaikanlage den höchsten Energieertrag, das Blockheizkraftwerk läuft in der Regel im Winter. Es produziert ca. ein Drittel Strom und zwei Drittel Abwärme, die zum Beheizen der Räume genutzt wird. Nicht verbrauchter Strom wird ins Netz eingespeist. Bei eventuellen Engpässen wird Öko-Strom von der Firma Lichtblick, einem innovativen Anbieter regenerativer Energie, zugekauft.

Für die Zukunft bauen wir auf Elektromobilität. Die Photovoltaikflächen auf dem Dach sind weiter ausbaubar, so dass wir künftig auch für die Betankung von Elektro-Lieferwägen ausreichend Strom generieren können.

Von der Packhalle bis zu den Büros werden ausschließlich energieeffiziente LED-Lampen verschiedenster Bauart eingesetzt.

Wir nutzen umweltfreundliche Büromaterialien, verzichten auf unnötiges Ausdrucken von Dokumenten und achten beim Druck unserer Informationsmaterialien auf Klimaneutralität.