Milchschafhof Perlesham

im Sortiment

Schafmilch, Schafjogurt und Schafkäse

Anbauverband & Lage

TAGWERK-LogoDemeter

Oberbergkirchen, 77 km von München entfernt

Der Betrieb
  • Demeter-Betrieb seit 2005
  • TAGWERK-Partner

Leben und Wirtschaften mit der Natur

Milchschafhof Perlesham

Der Weiler Perlesham liegt inmitten hügeliger Felder und Wiesen nahe Oberbergkirchen im Landkreis Mühldorf. Hier ist der Milchschafhof von Michael von Hofacker und Hannah Bauer beheimatet. Von Anfang an bewirtschaften sie ihren Hof biologisch und sind TAGWERK-Partner, seit 2005 haben sie ein Demeter-Zertifikat. Der Anbauverband legt besonderen Wert auf ein harmonisches Zusammenleben von Menschen und Tieren. Deshalb ist auch das Hofleben in Perlesham geprägt von der Herde Ostfriesischer Milchschafe. Die Bio-Schäfer/innen kümmern sich um die Tiere, füttern sie mit dem Gras und Heu von den ökologisch wertvollen Wiesen. Dafür liefern die Schafe Milch, Fleisch, Felle und Wolle. Diese Art des Wirtschaftens entspricht der Vision Michael von Hofackers, der von sich sagt: „Schon als Kind war ich fasziniert davon, dass der Mensch – wie bei den Indianern – von und mit der Natur leben kann, ohne Schaden anzurichten und über Generationen. Es ist mir noch heute ein Anliegen, genau das in meinem Leben zu tun.“ Neben dem Milchschafhof betreibt der Schäfer eine Öko-Zimmerei, mit der er schöne Wohn- und Lebensräume für Mensch und Tier schaffen möchte.

Tiergerechte Mutterschafhaltung und saisonale Produktion

Schafe auf dem Milchschafhof Perlesham

Bei Michael von Hofacker und Hannah Bauer steht das Wohl ihrer Milchschafe im Vordergrund. Ihrer Produkte werden vor Ort hergestellt und sind nur in saisonal begrenzten Mengen verfügbar. Denn Schafe liefern zum einen weniger Milch als Kühe, zum anderen sind die Milchschafe in der Zeit zwischen November und Januar trächtig. Die Milch der Mutterschafe dürfen die neugeborenen Lämmer so lange trinken, bis sie groß genug sind. Hofacker und Bauer achten darauf, dass die Lämmer die Trennung von ihren Müttern gut verkraften. So verzichten die Schäfer/innen lieber etwas länger auf das Melken zugunsten der Mutter-Kind-Bindung. Danach erst wird die Milch verarbeitet. Diese behandeln sie mit ebenso viel Respekt wie die Tiere. Deshalb ist ihnen wichtig, dass die Milchprodukte hochwertig verarbeitet werden und pur sind. Der Jogurt wird vor Ort langsam gesäuert und nicht mehr gerührt. Ohne Zusatz von Aromen, die den reinen Geschmack des Jogurts überdecken, kommt er ins Glas. Plastikverpackung vermeiden Hofacker und Bauer konsequent, denn das synthetische Material entspricht nicht der Qualität der Milchprodukte.

Hochwertige Schafmilchprodukte

Schafkäse und -wurst, Schafmilchhof Perlesham

Wer einmal die Perleshamer Bio-Schafmilchprodukte von probiert hat, kennt den geschmacklichen Unterschied zu Produkten von Milchvieh, das mit Silage und Kraftfutter ernährt wird. Aufgrund ihrer feinen Fettmoleküle-Struktur sind Produkte aus Schafmilch besonders bekömmlich. Auch der Gehalt an Eiweiß und essenziellen Fettsäuren übersteigt den der Kuhmilch. Hervorzuheben ist ebenso der hohe Gehalt an Orotsäure (Vitamin B13), die für den Aufbau von Proteinen wichtig ist.

Deshalb ist auch der Jogurt so nährstoffreich und bekömmlich. Auch den Käse stellen die Perleshamer mittlerweile selbst her. Neben einem zartschmelzenden Camembert und einem wunderbar milden und cremigen Weichkäse nach Feta-Art, produzieren sie einen Hartkäse nach Pecorino-Methode, der fein würzig und mürb ist. Weil es sich um saisonale Produkte handelt, die handwerklich und in kleineren Mengen hergestellt werden, finden Sie diese nicht immer in unserem Shop.

Foto: © Schafhof Perlesham

 

.