Höhenberger Werkstätten

im Sortiment

Milchprodukte, Käse, Weihnachtsplätzchen, Lebkuchen, Ostergebäck, Kerzen

Anbauverband & Lage

TAGWERK-LogoDemeterHöhenberg bei Velden/Vils, 65 km von München entfernt

Der Betrieb
  • seit 1968 biologisch-dynamische Landwirtschaft
  • seit 1977 Werkstätten für Menschen mit und ohne Behinderung
  • gemeinnütziger Verein
  • TAGWERK-Lieferant

Bio-Landbau seit 1968

Wohnhäuser der Lebensgemeinschaft Höhenberg

Die Lebensgemeinschaft Höhenberg e.V. ist eine sozialtherapeutische Einrichtung für Menschen mit und ohne Behinderung nach anthroposophischen Grundsätzen. Entstanden ist das Projekt m Jahr 1968 aus einer biologisch-dynamischen Landwirtschaft. Ulla und Luz Schnizlein kauften den Einödhof bei Velden an der Vils, um dort ihren Lebenstraum vom ökologischen Landbau zu verwirklichen. Gemeinsam mit Dr. Michael und Gretel Lohmann gründeten sie 1977 die Hofgemeinschaft Höhenberg als Ort des gemeinsamen Lebens und Arbeitens für Menschen mit und ohne Behinderung nach den Lehren von Rudolf Steiner.

Dafür wurden Werkstätten und Wohnhäuser um die alte Hofstelle herum errichtet. Später stifteten sie den Hof an den Verein Lebensgemeinschaft Höhenberg. Über die Jahre wurde das Werkstätten-Angebot erweitert, sodass die Lebensgemeinschaft genug Raum für vielfältige Interessen und Fähigkeit bietet. In einem geschützten Raum können die Höhenberger/innen eine Berufsausbildung absolvieren und eine erfüllende, sinnvolle Tätigkeit ausüben, für die sie Wertschätzung erfahren. Anthroposophisch inspirierte Therapien für „seelenpflege-bedürftigen Menschen“, wie der Verein seine Zielgruppe bezeichnet, komplettieren das Angebot. Aus dem Projekt ist so eine lebendige, dorfähnliche Struktur entstanden, die die Vielfalt eint. Das gemeinsame Wirtschaften ist dabei aber keineswegs Nebensache.

Arbeiten und Leben im Rhythmus der Natur

Gemeinsame Mahlzeit der Lebengemeinschaft Höhenberg

Rund 130 Menschen leben mittlerweile in Höhenberg, 160 Mitarbeiter/innen arbeiten und lernen in den elf verschiedenen Werkstätten. Dazu zählen u.a. eine Käserei, eine Bäckerei und eine Kerzenzieherei. Das Ziel in allen Werkstätten ist, auf traditionell handwerkliche Weise aus natürlichen Rohstoffen hochwertige Produkte herzustellen. Den Mittelpunkt bildet aber immer noch die Landwirtschaft und die Gärtnerei, die der Selbstversorgung dienen. Außerdem liefern sie die Rohstoffe, die in den Werkstätten verarbeitet werden. Die tages- und jahreszeitlichen Rhythmen, die in der Landwirtschaft erlebbar werden, prägen das Leben und Arbeiten der Höhenberger, deshalb werden sie durch Feste und Rituale akzentuiert. Vertrieben werden die vielfältigen Erzeugnisse über den eigenen Hofladen, die eigene und weitere Ökokisten und den Naturkosthandel. Die Erlöse aus der Vermarktung der der Produkte fließt zurück in die Lebensgemeinschaft.

Demeter-Qualität von der Erzeugung bis zur Verarbeitung

Gärtnerei der Lebensgemeinschaft Höhenberg

Die Höhenberger Landwirtschaft arbeitet nach den Grundsätzen der biologisch-dynamischen Wirtschaftsweise. Auf 45 Hektar Ackerland werden Weizen, Roggen, Dinkel, Hafer, Kartoffeln und Kleegras angebaut. Das Getreide wird in der eigenen Mühle vermahlen und in der eigenen Bäckerei verarbeitet. Das für die Fütterung der Rinder benötigte Grünland erstreckt sich auf einer Fläche von 33 Hektar. Rund 35 Milchkühe und Jungrinder, 1 Zuchtstier und 16 Schweine gehören zum landwirtschaftlichen Betrieb. Sie liefern Milch, Fleisch und Mist für die organische Düngung der Felder. In der Gärtnerei wird auf 2 Hektar Freifläche und in Glas- und Folienhäusern, die ein Areal von 2.500 m² umfassen, hauptsächlich Feingemüse angebaut. Daneben wird samenfestes Saatgut für die Bingenheimer Saatgut AG erzeugt und vermehrt.

Käse, Backwaren und Kerzen aus handwerklicher Produktion

Bäckerei der Lebensgemeinschaft Höhenberg

In der Höhenberger Käserei verarbeiten die Mitarbeiter/innen die hofeigene Milch nach traditionell handwerklichen Arbeitstechniken täglich frisch zu Quark, Jogurt und Dickmilch. Daneben stellen sie eine große Auswahl von Frisch-, Weich- und Schnittkäse her. In der Backstube entstehen aus dem eigenen Getreide täglich Brote und Backwaren. Dafür wird in der hofeigenen Steinmühle das Korn täglich frisch vermahlen. In unserem Shop erhalten Sie vor allem an Ostern und Weihnachten das Kleingebäck und die Feinbackwaren aus den Höhenberger Werkstätten. Auch die Kerzen aus 100 % reinem Bienenwachs, die Mitarbeiter/innen manuell entweder tauchen oder in Formen gießen, erhalten Sie in unserem Shop – nicht nur an Weihnachten.