Gärtnerei Beeren & Co.

im Sortiment

Salate, z.B. Feldsalat, Postelein, Asiasalat, Endivie, Radicchio; Kräuter, Spinat, Mangold, Kohlrabi, Wirsing, Rosenkohl, Grünkohl, Knollensellerie, Rote und Gelbe Bete, Steckrüben, Bundzwiebeln, Gurken, Bohnen, Tomaten, Auberginen

Anbauverband & Lage

DemeterHofgut Letten bei Bad Heilbrunn, 66 km von München entfernt

Die Gärtnerei
  • Gärtnereigemeinschaft
  • seit 1997 ökologischer Gartenbau
  • Demeter-zertifiziert

Vom Beerenanbau zum Gemüseparadies

Am Hofgut Letten, das idyllisch im Tölzer Voralpenland liegt, werden auf 3 Hektar Freiland und 3500 Quadratmeter Gewächshausfläche vielfältige Feingemüse angebaut. Zunächst als Betrieb für Beerenobstanbau, -veredelung und -vermarktung konzipiert, lösten sukzessiv die Kultivierung von Küchenkräutern, Schnittblumen und Fruchtgemüse den Obstbau ab. Mittlerweile zeugt nur noch der Name von diesen Anfängen.

1997 gründeten die Gartenbauer Tom Braun, Thomas Meier mit Renate Hansmair den Betrieb Beeren&Co auf dem Hofgut Letten. Die dort bereits ansässige Familie Holzmann, die bereits Biogemüseanbau betrieb, unterstützte die Novizen dabei großzügig mit Ackerland, Gewächshausflächen, Werkzeug und Arbeitsmaterial. Durch geschickte Kooperation und Spezialisierungen schafften beide benachbarten Betriebe, im selben Metier zu koexistieren. Zusätzlich zum Beerenobstbau spezialisierten sich die Gartenbauer auf den Anbau von klassischen Küchenkräutern und Schnittblumen. Damit gingen die Gründer ihren unterschiedlichen Interessen nach. In den folgenden Jahren wurde das Sortiment weiter ausgebaut. So pachteten sie Johannisbeerfeld von der Größe eines halben Hektars, bewirtschafteten einen knappen Hektar Erdbeerfelder und nahmen Rhabarber und Himbeeren ins Programm auf.

Zweiter Standort am Starnberger See

Gärtnerei Beeren & Co.

Neben einer großartigen Erdbeerernte war das Jahr 2000 gekennzeichnet vom Erwerb weiterer Gewächshäuser. Diese ermöglichten wiederum den Ausbau des Gemüsesortiments. Vier Jahre später übernahmen die Gartenbauer die am Ostufer des Starnberger Sees Schlossgärtnerei Weidenkam als zweiten Produktionsstandort. Damit wurde die Anbaufläche doppelt so groß. In den Jahren 2002 und 2003 musste die Schlossgärtnerei aufwändig modernisiert und mit neuen Gewächshäusern ausgestattet werden. Inzwischen befinden sich dort und in Letten großzügige Gewächshäuser, in denen eine breite Palette von Jungpflanzen herangezogen und Früh- und Spätgemüse angebaut wird.

Jungpflanzenanzucht in Kooperation mit der Gärtnerei Holzmann

Seit 2015 intensivieren die beiden Betrieben „Beeren & Co“ und Holzmann ihre Kooperation mit der Gründung der Gärtnergemeinschaft Hofgut Letten (GGHL), die auf dem Gelände der ehemaligen Zierpflanzengärtnerei von Klaus Hillenbrand am Hofgut Letten betrieben wird. Dort erfolgt in erster Linie die Aussaat und Vorkultur für viele Gemüsearten und Kräuter der beiden Betriebe.