Es wird ein Wein sein – bei uns sogar zwei

Unsere neuen Rotweine in Demeter-Qualität:

Träumerei rot, QbA, Weingut Meinklang

„Nur auf einem lebendigen Boden wachsen vitale und robuste Reben“ – vielleicht eine Allerweltsweisheit, für die burgenländische Winzerfamilie Michlits jedoch der einzig gangbare Weg in den Weinkeller. Dieser führt durch ein buntes Zusammenspiel von Rebstöcken, Obstbäumen, Luzernen und anderen Stickstofflieferanten. Auch das so genannte Unkraut hat seinen Platz rund um die und in den Weingärten, der Heimat unzähliger Insekten und Vögel.

Das Weingut Meinklang befindet sich in der Region Burgenland, nahe der ungarischen Grenze und des Neusiedler Sees. Dort entstand unser neuer „Österreicher“ nach biodynamischen Demeter-Richtlinien. Er ist ein Cuvée aus den Trauben Zweigelt, Blaufränkisch, St. Laurent, gibt sich fruchtbetont, mit leichter Würze und zurückhaltenden Tanninen.

 

Barbera DOC Tenuta del Melo

Das Landgut del Melo liegt in der Weinbauregion Piemont, direkt am Fuße des ligurischen Küstengebirges. Gearbeitet wird nach den Grundsätzen des Demeter-Verbandes, sowohl im Weinberg wie auch im Weinkeller, in den einzig handverlesene Trauben gelangen.

Der Barbera ist eine der Rebsorten Norditaliens, am weitesten verbreitet ist sie im Piemont, wo sie reinsortig verarbeitet wird. Charakteristisch sind die rubinrote Farbe, der geringe Gerbstoffgehalt und die frische Säure.

So zeigt sich auch der Barbera der Tenuta del Melo: tiefes Rot, ein Duft nach Kirschen, gepaart mit getrockneten Früchten, weich für einen Barbera, aber nicht minder kräftig. Ein Wein weniger für den launigen Vormittag gedacht als für den stimmungsvollen Ausklang des Tages, am besten in Verbindung mit einem herzhaften Essen – und mit 15,5 % eher etwas für die Großen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben