Bio-Pioniere von der Peloponnes

Olivenpasten von Silver Leaf

Die Isarland Ökokiste steht für die Unterstützung der regionalen Bio-Landwirtschaft mit fairen Preisen. Deshalb bietet sie neben Obst und Gemüse der Gärtner/innen und Landwirt/innen vor Ort auch ausgewählte Produkte von überregionalen nachhaltigen Projekten. Vor allem kleine Kooperationen, Familienbetriebe und besondere Umweltprojekte will Isarland damit fördern.

Regionale Wertschöpfung für griechische Bauern

Die Familie Darmos hat vor über dreißig Jahre eine der ersten ökologischen Landwirtschaften in Griechenland aufgebaut. Unter dem Namen „Silver Leaf“ produziert, verarbeitet und vermarktet sie vor allem Oliven nach der Devise „vom Olivenbaum bis ins Glas“. Mit dieser Strategie verbleibt die Wertschöpfung vor Ort, bei den griechischen Landwirt/innen. Unabhängig von konventionellen Vermarktungsstrukturen, an denen hauptsächlich der Zwischenhandel verdient, können faire Preise an die Produzierenden und Verarbeitenden bezahlt sowie Arbeitsplätze auf dem Land erhalten und geschaffen werden. Stavros Darmos und seine Familie haben bei ihrer Pionierarbeit so viel Erfahrung gesammelt, dass sie mittlerweile andere Landwirte bei der Umstellung auf ökologische Anbaumethoden unterstützen können. So ist ein Netzwerk von Bio-Bauern und -bäuerinnen entstanden, das von langfristigen und nachhaltigen Kooperationen und engen Partnerschaften geprägt ist. Vor einigen Jahren ging Silver Leaf an die zweite Generation über. Sheila Darmos führt den Betrieb seither zusammen mit einigen Mitarbeiter/innen.

Oliven-Tapenaden für Feinschmecker

Die eingelegten Oliven von Silver Leaf zeichnen sich durch ihren außergewöhnlich guten, puren Geschmack aus. Da auch in vielen Bio-Olivenprodukten Essig verwendet wird, kommt der Olivengeschmack meist nicht voll zur Geltung. Silver Leaf verarbeitet die Oliven direkt und kann deshalb auf derartige Zusätze verzichten. Daneben finden Sie im Sortiment des Familienbetriebs feine Olivenpasten. Diese bestehen aus naturbelassenen Oliven, die besonders schonend zerkleinert werden. Gewürzt werden sie mit aromatischen regionalen Kräutern. Die schwarze Olivenpaste wird ausschließlich aus den violett schimmernden Kalamon-Oliven hergestellt. Sie ist feinwürzig und hat einen intensiv fruchtigen Olivengeschmack. Die pikante Olivenpaste besteht aus grünen Oliven, die mit Knoblauch, Oregano und Chili verfeinert sind. Diese Tapenaden können Sie pur aufs Brot oder mit Rohkost genießen. Auch zum Abschmecken von mediterranen Saucen und Gerichten sind sie ideal.

Neben den Olivenprodukten bietet die Familie Darmos sonnengetrocknete Tomaten an. Diese sind eingelegt in bestem Olivenöl und verfeinert mit griechischen Kräutern aus eigenem Anbau. Sie passen mit ihrem intensiven Tomatenaroma entweder zusammen mit den Oliven aufs Antipasti-Büffet oder kleingeschnitten in würzige Dips, Saucen und Gemüsesalate.

Für die Zukunft: regenerative Landnutzung

Silver Leaf geht nicht nur eigene Wege in der Vermarktung der lokalen bäuerlichen Produkte. Der Betrieb setzt zudem auf eine regenerative Landnutzung, die fruchtbaren Boden aufbaut, Ressourcen schont und CO2 bindet. Auf diese Weise kann Landwirtschaft Erosionen verhindern und den Klimawandel mindern. Dabei wird das Prinzip des Waldes genutzt, in dem eine große Vielfalt von Pflanzen auf verschiedenen Ebenen wächst. In diesem „Waldgarten“ wachsen Büsche unter größeren Bäumen, darunter können niedrigere Gemüsepflanzen oder Kräuter gedeihen, Kletterpflanzen wie Weintrauben oder Passionsfrüchte ranken an den Bäumen. Ausgeschnittene Äste und Erntereste verbleiben am Boden und bilden mit der Zeit eine bodendeckende Schicht organischen Materials, die Mikroorganismen und kleine Tiere beheimatet, die wiederum den Pflanzen Nährstoffe liefern. Diese Waldgarten-Prinzipien gibt Silver Leaf gerne an seine Besucher/innen aus aller Welt weiter.

Zurück

Einen Kommentar schreiben